Yucatan

Puerto Morelos

File 197Puerto Morelos ist ein kleines Dorf, das etwa 30 km südlich von Cancún und etwa 35 km nördlich von Playa del Carmen liegt. Eigentlich ist das Dorf zweigeteilt, da der ursprüngliche Teil westlich der Carretera Federal 307 liegt und der östliche Teil direkt am Strand erst nach der Entwicklung des Tourismus richtig entstand. Um zu Puerto Morelos zu gelangen, muss man von der Carretera Federal 307 Richtung Osten abfahren und kommt schließlich nach etwa 3 km in das noch recht verschlafene Fischerdorf.
Jedoch konnte sich die touristischen Aktivitäten nicht so ausbreiten, wie es anfangs beabsichtigt wurde. Aufgrund von großen Mangrovenvorkommen wurden Umweltschützer auf den Plan gerufen, die dafür Sorge trugen, dass verschiedene Hotelvorhaben platzten und andere sogar wieder verschwinden mussten.
Bekannt ist Puerto Morales besonders bei Tauchern, denn knapp 550 Meter vor der Küste liegt eines der bester Tauchreviere der mexikanischen Ostküste. Hier liegt nicht nur eine spanische Galere (wenige km vor der Küste), sondern auch die Höhle der schlafenden Haie.
Geschichtlich gesehen existiert Puerto Morales seit ca. 1895, denn zu dieser Zeit florierte das damalige Fischerdorf durch den Handel mit Chicle (Kaugummi). Puerto Morales, damals bekannt als Punta Corcho, stellte den größten Exporthafen für Chicle dar, aber auch für Holz und Kokos.
Wahrzeichen von Puerto Morelos ist der Faro Inclinado, ein durch den Hurrican Biula im Jahre 1957 enststellter Leuchtturm, der schief in der Erde steht. Von Puerto Morales aus kann man auch mit dem Auto auf die Fähre zur Insel Cozumel übersetzen.