Yucatan

Loltún

File 269Etwa 6 km südwestlich von Oxkutzcab und knapp 21 km nordöstlich von Labná befinden sich diese Grotten, die in der archäologischen Welt eine außerordentliche Rolle gespielt haben, insbesondere weil man hier mithin die jüngsten Funde aus der Mayawelt entdeckte. Der Besucher hat die Möglichkeit, beleuchtete unterirdische Gänge von einer Länge von fast 1 km zu besichtigen.
So wird dem Besucher davon berichtet, dass in der Höhle Huechil Ausgrabungen von Mammuts, Bisons und Großkatzen gemacht wurden, die auf eine kältere Periode hindeuteten, die sich von den heute vorherrschenden Bedingungen stark unterscheiden. Auch Karamik, Knochen, Muscheln, bearbeiteter Stein und Wandmalereien wurden hier gefunden, die alle auf eine sehr frühe Periode hindeuten.
Ferner läßt sich am Eingang (Nahkab) ein Relief eines Kriegers ausmachen (Guerrero de Loltún), der von den Olmeken stammt (600 v. - 150 n. Chr.). Aus der klassischen Periode (150-900 n.Chr.) und der Postklassik (900-1.600 n. Chr.) stammen weitere Wandmalereien, die Hände, Gesichter, Tiere und geometrische für die Maya bedeutsame Formen darstellen. Auch verschiedene wie Blumen aussehende Wandmalereien schmücken die Grotten, weshalb sie den Namen Loltún erhielten (lol = Blume, tún = Stein).
Nicht zuletzt finden sich verbarrikadierte Grottengänge, die von den Maya im 19. Jahrhundert konstruiert wurden, um sich im Kastenkrieg vor den Spaniern zu verstecken.
Loltún wird aber nicht nur wegen seiner archäologischen Bedeutung aufgesucht. Die meisten Besucher sind  von den bizarren Steinformationen in Form von Stalaktiten und Stalagmiten überwältigt, die selten in einer anderen Grotte so schön anzusehen sind. Führer schlagen zur Verdeutlichung der unterirdischen Klangwelten mit der Faust gegen die Steinsäulen. Baumwurzeln und durch kleinere oder größere Deckenöffnungen strahlende Sonne trägt schließlich den Rest zur wunderschönen Unterwelt der alten Maya bei.
Führungen werden je nach Touristenaufkommen im Stunden- oder 2-Stundentakt veranstaltet. Privatführer sind ebenfalls zu haben. Die Öffnungszeiten sind 9-17 Uhr.

Leserbeiträge

Eintritt Loltún

Als Ergänzung zu den Höhlen von Loltún möchte ich noch einen Tipp abgeben, Besonders Einzelreisende sollten das Honorar für den Guide unbedingt vor der Führung aushandeln. Nicht nur uns ist es passiert, dass 75 Minuten versprochen wurden, die Führung aber nicht einmal 50 Minuten gedauert hat. Dann kam eine Forderung von 600,00$ (etwa 36,00€). Der Mann erzählte, dass er keinen Lohn bekommen würde und er davon leben müsste und recht wenig Touristen kämen. Das mag alles stimmen, aber er hätte mehr bekommen, wenn er einen nicht so hohen Preis verlangt hätte. Die Führung sollte etwa 100,00$ pro Besucher betragen.